Zuchtversuch Crangon crangon - Sandgarnele

Vom Krabbenkutter hatte ich ein hochtragendes Weibchen der Sandgarnele bekommen.

Da die Sandgarnelen fast immer eingegraben sind, dauerte das Entlassen der Larven fast einen ganzen Tag. Die Sandgarnele hob sich alle 30-60min etwas aus dem Sand und der nächste Schwung Larven schwamm im Aquarium.

Die Sandgarnelen tragen Tausende Larven.

Ich habe nur einen Bruchteil der winzigen Larven abgefischt.

 

Es kamen 2 Aufzuchtmethoden zum Einsatz.

Einmal ein kleines 6-Liter-Aquarium mit Nordseewasser, indem ich den Zooplanktongehalt erhöht hatte und ca. 2mm dick Wattboden eingebracht hatte.

Zum anderen ein 1-Liter-Glas mit zooplanktonfreiem Nordseewasser, dem ich täglich frische Artemianauplien zugab. Das Glas wurde schwach belüftet.

 

Tag 1

Was auffällt, die Larven schwimmen mit dem Kopf nach oben und den Beinen nach unten.


Tag 2

Fotos aus dem kleinen Aquarium. Die kleinen Larven sind sehr lebhaft.


Tag 5

Foto 3 zeigt eine frisch gehäutete Larve, noch mit der Haut nebendran.


Tag 10


Tag 11


Tag 12


Tag 15


Tag 17


Tag 19